Die spätmittelalterliche Tafelmalerei nördlich der Alpen ist reich an Bildern von Gewaltakten, die sich gegen Jesus sowie Märtyrerinnen und Märtyrer richten. Aus christlicher Sicht ist diese Gewalt zwar negativ, besitzt jedoch heilsgeschichtlich positive Funktionen. Die dargestellten Methoden von Folter und Hinrichtung sind überaus vielfältig. Ihren Bildtraditionen sowie den besonderen Bedingungen und Möglichkeiten der bildlichen Umsetzung und der Rezeption einzelner Motive wird in diesem Buch nachgegangen. Parallelen und Unterschiede zwischen der Passions- und Martyriumsikonographie erhellen dabei die theologische Bedeutung zwischen beiden Bildthemen. Die Analyse der sakralen Bilder trägt zudem zu einem besseren Verständnis einer ganzen, noch immer durch Klischees belasteten Epoche bei.

Achtung, wir hosten die PDF-Datei des Buches Gewalt und Heil nicht selbst bei masktobe.getvpsnow.com. Wenn Sie eine PDF- Ausführung des Buches Gewalt und Heil von von Autor Daria Dittmeyer erhalten möchten, fordern Sie diese bitte von unserem Partnerserver an. Über den roten Download-Button gelangen Sie zu unserer Partner-Website, die die Datei hostet. Hinweis: Möglicherweise müssen Sie sich registrieren, bevor Sie die Datei herunterladen können.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link